BÜLACH, Schweiz,
07
September
2020
|
09:00
Europe/Amsterdam

Neuer PTA-Ballon mit geringem Profil erleichtert die Passage von Läsionen

PTA-Ballonkatheter Passeo-35 Xeo von BIOTRONIK jetzt in Europa erhältlich

BIOTRONIK hat heute die Markteinführung des PTA-Ballonkatheters Passeo®‑35 Xeo für die perkutane transluminale Angioplastie bekanntgegeben. Gegenüber anderen verfügbaren PTA-Ballons1 zeichnet sich das neue Produkt durch eine verbesserte Passierfähigkeit, Führbarkeit und Vorschubfähigkeit bei einer Vielzahl von Größenvarianten aus.

„Der neue Passeo-35 Xeo-Ballon zeigt eine beeindruckend gute Handhabbarkeit. Selbst bei einer okklusiven Läsion ist die Passierfähigkeit herausragend“, sagt PD Dr. med. Gerd Grözinger, Leiter der interventionellen Radiologie/Angiologie am Universitätsklinikum Tübingen, der den ersten Eingriff am Menschen mit dem Ballon durchführte. „Die Deflationszeit war im Vergleich zu anderen Ballons sehr kurz, was während des Eingriffs wertvolle Zeit sparen kann.“

Zur Unterstützung bei schwierigen Läsionspassagen hat der Passeo-35 Xeo-Katheter ein geringes Eintrittsprofil, eine glatte konische Spitze und bis zu 19,5 % mehr Vorschubfähigkeit im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten. Dies erleichtert die Katheternavigation im peripheren Gefäßsystem.1,2 Das Produkt ist mit Ballondurchmessern von 3,0 bis 12,0 mm und Längen bis zu 250 mm erhältlich, wobei die nutzbaren Katheterlängen 90, 130 und 170 cm betragen. Der Passeo-35 Xeo-Katheter ist vollständig 5-F-kompatibel für Ballongrößen bis 7,0 mm Durchmesser und 250 mm Länge.

„Unsere neue Generation peripherer Ballons ist ein weiteres großartiges Beispiel dafür, wie hochwertige Technik zu schrittweisen Verbesserungen bei der Behandlung peripherer Arterienerkrankungen beitragen kann“, sagte Dr. Alexander Uhl, President Vascular Intervention bei BIOTRONIK. „Der Katheter Passeo-35 Xeo bietet eine neue PTA-Option für Ärzte, mit einem erweiterten Größenportfolio und verbesserter Platzierbarkeit.“

Der Passeo-35 Xeo-Ballon ist indiziert für die Dilatation von Stenosen in Iliakal-*, Femoral-, Popliteal- und Infrapoplitealarterien sowie zur Behandlung von obstruktiven Läsionen nativer oder synthetischer arteriovenöser Dialysefisteln. Er wird außerdem für die Nachdilatation ballonexpandierbarer und selbstexpandierender Stents im peripheren Gefäßsystem empfohlen.** Passeo-35 Xeo ist die Plattform für das kürzlich von BIOTRONIK auf den Markt gebrachte ballonexpandierbare Kobalt-Chrom-Stentsystem Dynetic®-35. Der Ballonkatheter unterstützt die exzellente Einführbarkeit des Stents durch die Kompatibilität mit 6-F-Schleusen in allen Größen.

-ENDE-

Referenzen:

1 BIOTRONIK Daten im Archiv.

2 Im Vergleich zu Ballongrößen führender Wettbewerber mit 6,0 x 200 mm. Passeo, Xeo und Dynetic sind Marken oder eingetragene Marken der Unternehmensgruppe BIOTRONIK.

*Hinweis für Australien: Passeo-35 Xeo ist von der Therapeutic Goods Administration nicht für die Anwendung in der Arteria iliaca communis zugelassen.

** Indikation gemäß Gebrauchsanweisung.

Über BIOTRONIK:

BIOTRONIK ist ein weltweit führendes Medizintechnikunternehmen, das seit über 50 Jahren zuverlässige und innovative kardio- und endovaskuläre Lösungen entwickelt. Von dem Ziel angetrieben, Technologie perfekt auf den menschlichen Körper abzustimmen, bieten Innovationen von BIOTRONIK Versorgungslösungen, die Millionen Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen jedes Jahr das Leben retten und ihre Lebensqualität verbessern. BIOTRONIK hat seinen Hauptsitz in Berlin und ist in über 100 Ländern präsent.