10
Februar
2014
|
00:00
Europe/Amsterdam

Früherkennung und zeitnahe Intervention entscheidend bei Herzerkrankungen

Kardiologieexperten diskutieren auf der diesjährigen EMB-Konferenz aktuelle Studien, die den Faktor „Zeit“ als wichtiges Element bei der Behandlung von Herzerkrankungen ausmachen.

Berlin, 10. Februar 2014 – Experten der Kardiologie und Elektrophysiologie trafen sich zum 8. Mal im Rahmen des jährlichen Expert Meeting Berlin (EMB)1, um neueste Erkenntnisse bei der Behandlung von Herzerkrankungen zu diskutieren. Zu den dringlichen Fragen zählten unter anderem: Wie können Fernnachsorge und Früherkennung dazu beitragen, die Therapie von Herzinsuffizienzpatienten zu verbessern? Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Katheterablation bei der Behandlung von Patienten mit ventrikulärer Arrhythmie? Die Antworten unterstreichen die hohe Bedeutung der Früherkennung und der daraus resultierenden Möglichkeit zur zeitnahen Intervention.

  1. Das EMB wird von BIOTRONIK und GE Healthcare gesponsert und fand vom 7.-8. Februar in Berlin statt.
  2. Results first presented at the ESC Congress 2013.
  3. Kuck et al., Lancet (2010), 375: 31-40.
  4. Reddy et al., New England Journal of Medicine (2007), 357: 2657-65.

Über BIOTRONIK:

BIOTRONIK ist ein weltweit führendes Medizintechnikunternehmen mit Hauptsitz in Berlin und ist in mehr als 100 Ländern präsent. Unsere Produkte retten Leben und erhalten die Gesundheit vieler Millionen Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen. Seit der Entwicklung des ersten Herzschrittmachers in Deutschland im Jahr 1963, treibt BIOTRONIK Innovationen im Bereich kardio- und endovaskulärer Therapielösungen und Dienstleistungen entscheidend voran.