03
März
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

BIOTRONIK ist „Top Arbeitgeber Deutschland 2016“

BIOTRONIK ist im Februar für seine hervorragende Personalarbeit durch das Top Employers Institute ausgezeichnet worden und gehört damit zum exklusiven Kreis der besten Arbeitgeber in Deutschland.

BERLIN, 3. März 2016 — BIOTRONIK wurde vom Top Employers Institute als einer der besten Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Für die Auszeichnung „Top Employer Deutschland 2016“ durchlief das Unternehmen am Standort Berlin von Juli 2014 bis Juni 2015 erfolgreich ein mehrstufiges Zertifizierungsprogramm. In dessen Rahmen wurden neun Kategorien des Personal-managements und der Unternehmenskultur von unabhängigen Experten bewertet und auditiert.

„Medizintechnik ist eine Branche, der die Zukunft gehört, mit bahnbrechenden Entwicklungen und faszinierenden Innovationen. Daher sind engagierte, kreative und teamfähige Fach- und Führungskräfte ein wichtiger Garant für unternehmerischen Erfolg. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern möchten wir ein Umfeld schaffen, das nachhaltig Innovationen fördert, Leistung anerkennt und unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichert“, erklärt Sven Sadewasser, Corporate Vice President Human Resources bei BIOTRONIK und weltweit verantwortlich für den Personalbereich. „Mit dieser Auszeichnung erhalten wir eine unabhängige Standortbestimmung unserer Personalarbeit. Diese wird mit dazu beitragen, HR-Standards weiter zu verbessern, um heute wie morgen ein bevorzugter Arbeitgeber der Branche sowohl für unsere Beschäftigten als auch für potentielle Bewerber zu sein.“

    Über BIOTRONIK:

    BIOTRONIK ist ein weltweit führendes Medizintechnikunternehmen mit Hauptsitz in Berlin und ist in mehr als 100 Ländern präsent. Unsere Produkte retten Leben und erhalten die Gesundheit vieler Millionen Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen. Seit der Entwicklung des ersten Herzschrittmachers in Deutschland im Jahr 1963, treibt BIOTRONIK Innovationen im Bereich kardio- und endovaskulärer Therapielösungen und Dienstleistungen entscheidend voran.